Bremer Böttcherstraße mit multimedialer Führung

Multimediaguide der Böttcherstraße

Der Markenname „Kaffee HAG“ ist bis heute jedem Kaffeetrinker ein Begriff – doch wer weiß, dass sein Erfinder Ludwig Roselius in Bremen auch der geistige Vater und Eigentümer dieser besonderen Sehenswürdigkeit in Bremen war? Bis heute zieht die Böttcherstraße, die auf beiden Seiten von Häusern aus Backstein bestanden ist und unter anderem auch ein Paula Modersohn- Becker-Museum beherbergt, Touristen aus aller Welt an.

Zudem ist das Ludwig Roselius Museum in einem altbremischem Patrizierhaus des 16. Jahrhunderts zu finden. In der Nähe des Bremer Rathauses und Roland gelegen, wird die innerstädtische Sehenswürdigkeit nicht selten als die „heimliche Hauptstraße“ bezeichnet.

Rundgang mit dem eigenen Multimediaguide

Mit einem Multimediaguide von Orpheo erfahren die Besucher bei einem individuellen Rundgang mehr über die Geschichte der Straße und ihre Gestalter. Seit Ende Juni wird der Orpheo NOVA im Sieben-Faulen-Laden ausgegeben. Danach erwartet die interessierten Gäste ein spannender Rundgang durch die geschichtsträchtige Böttcherstraße. Zu jeder Hauptstation produzierte Orpheo sowohl einen allgemeinen Audiokommentar, als auch zum Teil mehrere Vertiefungen. So können individuelle Führungen in unterschiedlichen Längen selbst erlebt werden.

Per Liste oder durch eine interaktive Karte wird man dabei durch die Applikation geleitet.  Zum Abschluss des informativen Rundgangs kann auch das Glockenspiel auf den Giebeln des Hauses 4 angehört werden. Die Anwendung existiert ausschließlich auf den Multimediaguides vor Ort und steht somit nur lokal zur Verfügung. Die Böttcherstraße plant, der deutschen Führung zeitnah auch eine englische und spanische Version hinzuzufügen.